Aufgehoben in der Gemeinschaft

Unser Personal kümmert sich mit Sorgfalt und Freude um unsere Bewohner.

Der Mensch ist nicht gern alleine. Und unser Konzept ist im Liebfrauenhof in Schleiden wie im Brabenderstift in Zülpich vor allem deshalb so erfolgreich, weil es auf dem Gemeinschaftsgedanken aufbaut.

Die Bewohner sind in ihre Wohngruppe familienähnlich eingebunden. Sie nehmen gemeinsam ihre Mahlzeiten ein und setzen sich zu einem Plausch oder einem Gesellschaftsspiel zusammen. Im Sommer bevorzugt auf einer der Terrassen. Gemeinsame Freizeitaktivitäten sind immer freiwillig.

Die Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung auf allen drei Stufen erfolgt durch unser engagiertes und gut ausgebildetes Personal, mit Herz und Freude an der Arbeit mit Menschen. Hinzu kommt Freizeitbetreuung durch den Sozialdienst, die Betreuungsassistenten und ehrenamtliche Helfer.

Dementiell Erkrankte betreuen wir in eigenen Wohngruppen. Die Einrichtung ist speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten: Wohn-Accessoires wecken Erinnerungen an früher, gemütliche Sitzgruppen laden zum Verweilen ein. Mit besonderen Therapieangeboten fördern wir das Erinnerungsvermögen und die Koordination der dementiell erkrankten Bewohnerinnen und Bewohner.

Das besondere Plus für alle: Sollte ein stationärer Krankenhausaufenthalt nötig werden, arbeiten wir eng mit dem verbundenen Krankenhaus Schleiden Schleiden und dem Krankenhaus Mechernich zusammen.

Sie überlegen, ob der Liebfrauenhof Schleiden eine gute Möglichkeit für Sie wäre? Vereinbaren Sie einfach einen Probetag mit uns.


Seite drucken

Ihr Ansprechpartner

Reiner Weckmann
Heimleiter
Telefon: 0 24 45 / 85 06-0

Ingrid Lehmann
Telefon: 0 24 45 / 85 06 - 0