Pflegeversicherung und Pflegegrade

Voraussetzung für den Erhalt der Leistungen ist – neben der Mitgliedschaft in einer Pflegekasse – die Pflegebedürftigkeit.

Pflegebedürftig im Sinne des Gesetzes sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer – voraussichtlich für mindestens sechs Monate - in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedürfen.

Die Pflegegrade
Die Feststellung, wer in welchem Umfang pflegebedürftig ist, trifft der Medizinische Dienst der Krankenversicherung. Die pflegebedürftigen Personen sind dann den Pflegegraden 1–5 zuzuordnen.


Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Gabriele Ley
Heimleiterin
Telefon: 0 24 45 / 85 06-0

Ingrid Lehmann
Telefon: 0 24 45 / 85 06 - 0